Achtsamkeit – 2. Kursabend in Aplerbeck

Dieser Kurs gibt eine Einführung in das Konzept der Achtsamkeit. Verschiedene Übungswege werden beschrieben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf einer Annäherung an das eigene Selbst. Wer seinen inneren Wesenskern zu spüren beginnt, kann auf Unwesentliches leichter verzichten und Wesentliches bewusster verfolgen.

Termine:
1. Kursabend 19. April 19 Uhr
2. Kursabend 3. Mai 19 Uhr
3. Kursabend 17. Mai 19 Uhr

Ort: Rodenberg Gemeinde
Schleefstraße 2, 44287 Dortmund

Kursleiter: Dennis Bischoff

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos!
Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0231-86440700 oder hier

Achtsamkeit – neuer Kurs in Aplerbeck

Dieser Kurs gibt eine Einführung in das Konzept der Achtsamkeit. Verschiedene Übungswege werden beschrieben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf einer Annäherung an das eigene Selbst. Wer seinen inneren Wesenskern zu spüren beginnt, kann auf Unwesentliches leichter verzichten und Wesentliches bewusster verfolgen.

Termine:
1. Kursabend 19. April 19 Uhr
2. Kursabend 3. Mai 19 Uhr
3. Kursabend 17. Mai 19 Uhr

Ort: Rodenberg Gemeinde
Schleefstraße 2, 44287 Dortmund

Kursleiter: Dennis Bischoff

Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos!
Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0231-86440700 oder hier

Glück – 4. Kursabend

Glücksforscher sind sich sicher: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Lebenssinn und Lebensglück. Bleibt nur zu klären: Gibt Glück dem Leben Sinn oder macht ein sinnvolles Leben Menschen glücklich? Der letzte Kursabend in Sachen Glück, der am 24. April um 19:00 Uhr m Gemeindezentrum der Adventgemeinde, Eintrachtstraße 55 beginnt, will dieser wichtigen Frage nachgehen und eine klare Antwort geben.

Neben der Frage nach dem Zusammenhang von Sinn und Glück geht es an diesem Kursabend auch um Spiritualität als Möglichkeit, sich neue Sinnhorizonte im Leben zu erschließen und dadurch mehr Glück erfahren zu können. Im Kurs werden die Ergebnisse der aktuellen Glücksforschung sehr verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Glück ist keine Frage des Zufalls, keine Glückssache – man kann es tatsächlich lernen.

Jeder Kursabend vermittelt eine in sich geschlossene Thematik. Es können also auch einzelne Kursabende besucht werden. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0231-86440700 oder hier

2. Standort in Aplerbeck

Die lebensschule Dortmund nimmt am 19. April ihren Betrieb in Aplerbeck auf.

Dennis Bischoff beginnt mit dem Kurs „Mit wachen Sinnen mitten im Leben sein“ Nähere Informationen erhalten Sie hier

Glück – 2. Kursabend

Der Kurs der lebensschule Dortmund zum Thema Glück geht in die zweite Runde. Sie haben die erste verpasst? Kein Problem, jeder Kursabend vermittelt eine in sich geschlossene Thematik. Es können also auch einzelne Kursabende besucht werden.

Die moderne Glücksforschung belegt klar, dass Glücksgefühle sich in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen positiv auswirken. Der 2. Kursabend des neuen Glückskurses, der im Gemeindezentrum der Adventgemeinde, Eintrachtstraße 55 stattfindet, zeigt auf, welche positiven Folgen der Versuch, das eigene Glück zu schmieden, haben kann. Allerdings gilt es auch die Grenzen eigener Gestaltungsmöglichkeiten klar zu sehen und bei der Suche nach Glück nicht in unglücklicher Selbstüberforderung stecken zu bleiben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter 0231-86440700 oder hier

lebensschule Dortmund eröffnet

Mit dem ersten Kurs Glück haben? Glücklich werden! ist die lebenssschule Dortmund am 13. März gestartet.

Die ersten Teilnehmer*innen haben am ersten Teil des Kurses teilgenommen und sehen erwartugnsvoll dem zweiten Kursabend am 27.03.18 entgegen.

Da die einzelnen Teile des Kurses nicht zwingend aufeinander aufbauen, können sich Interessenten an dem Thema Glück auch noch für die kommenden Abende anmelden.

Informationen zum Kurs und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie hier.

 

 

Foto: Unsplash.com

Zweiter Standort

Die lebensschule Dortmund wir im April an einem zweiten Standort im Bezirk Aplerbeck starten. Die Räume der Rodenberg Gemeinde in der Schleefstraße 2 wurden dafür angeboten.